Beratung, Begleitung und Assistenz –

unsere Unterstützungsleistungen

Der ambulante Dienst von ATP und AUW bietet eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten, die an die individuellen Bedürfnisse des Teilnehmers, sowie seine individuelle Lebenssituation angepasst werden. Der konkrete Unterstützungsumfang wird gemeinsam mit dem Teilnehmer, meist unter Einbeziehung seines gesetzlichen Betreuers festgelegt und mit dem zuständigen Leistungsträger vereinbart. Das Unterstützungsangebot des Ambulant Unterstützten Wohnens umfasst insbesondere folgende Bereiche:


 

Vorbereitung des ambulanten Wohnens

 

 

Der Vorbereitung auf die Trainingsphase und das Ambulant Unterstützte Wohnen dienen:

 

  • Informationsgespräch zu ATP und AUW, auch Hausbesuche
  • gemeinsame Einschätzung des Unterstützungsbedarfs, Hilfebedarfsermittlung
  • Hilfe bei der Antragstellung beim zuständigen Leistungsträger
  • Abschließen eines Assistenzvertrages über die ambulante Unterstützung

Wohnungssuche und Bezug der Wohnung

Sofern dies nicht eigenständig oder durch den gesetzlichen Vertreter oder Angehörige durchgeführt werden kann, wird Unterstützung angeboten bei:

  • Anfragen bei Wohngesellschaften, z.B. der Baugenossenschaft
  • Hilfe bei der Suche auf dem privaten Wohnungsmarkt
  • begleitende Besichtigung von Wohnungen
  • Beratende Hilfe bei Möbelbeschaffung, beim Einzug und bei der Renovierung

 

Bei der Wohnungssuche sollen die örtlichen infrastrukturellen Bedingungen berücksichtigt werden, damit Inklusion und größtmögliche Selbstständigkeit verwirklicht werden können.


 

  • Unterstützung bei Selbstversorgung und Wohnen
  • Gewährleistung eines Bereitschaftsdienstes für Notfälle
  • Unterstützung bei der Einteilung der Finanzen und beim Umgang mit Behörden

 

 

  • Unterstützung bei Fragen der Gesundheit
  • Psychische und emotionale Unterstützung
  • Unterstützung bei Kontakten und sozialen Beziehungen
  • Unterstützung bei Arbeit oder Tagesstruktur
  • Unterstützung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Vernetzung und Koordination der Zusammenarbeit mit anderen Hilfsangeboten