Interdisziplinäre Frühförderung

Familien fachkompetent und flexibel fördern

…….wer sind wir?

Unsere interdisziplinäre Frühförderstelle (IFS) betreut Kinder mit Entwicklungsrisiken oder Behinderungen aufgrund körperlicher, psychischer oder sozialer Faktoren („von Behinderung bedroht“).

 Eltern von Kindern ab Geburt bis zum Eintritt in die Schule können unser Angebot in Anspruch nehmen.

Wir arbeiten beratend, therapeutisch und pädagogisch. Unser Ziel ist es, im Zusammenwirken mit den Eltern, die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu fördern.

……für wen sind wir da?

Die Angebote der IFS richten sich an entwicklungsverzögerte, von Behinderung bedrohte oder behinderte Kinder und ihre Eltern bzw. deren Bezugspersonen. Dies bezieht sich auf die körperliche, geistige, seelische und soziale Entwicklung des Kindes. Wir sind da für:

  • Frühgeborene Kinder und Säuglinge mit Entwicklungsrisiko
  •  Kinder, die von Behinderung bedroht sind
  • Kinder mit Behinderung
  • Kinder, die in ihrer kognitiven und/oder motorischen und/oder sprachlichen und/oder sozial-emotionalen Entwicklung verzögert sind
  • Kinder, die wegen ihrer sozialen Benachteiligung in ihrer Entwicklung gefährdet sind.

……welche Leistungen bieten wir an?

Offenes Beratungsangebot

Das offene Beratungsangebot kann von allen Eltern, die sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen, unverbindlich in Anspruch genommen werden.

 

Diagnostik

Ziel der Diagnostik ist es, den aktuellen Entwicklungsstand und den bisherigen Entwicklungsverlauf des Kindes zu erfahren.

 

Beantragung

Bei Förderbedarf beantragen wir, gemeinsam mit den Eltern, die Maßnahme.

 

Therapie und Förderung

 Förderung und Therapie sind handlungs- und alltagsorientiert. Sie sind eingebettet in die Lebenswelt des Kindes.

…..wer arbeitet bei uns?

Wir sind ein interdisziplinäres Team bestehend aus Pädagogen/innen, Heilpädagogen/innen, Psychologin, Ergotherapeut/innen, Physiotherapeut/innen, Logopäde/innen und einer Verwaltungskraft.

…..wo findet die Therapie statt?

Die heilpädagogischen und medizinischen Therapien finden entweder bei Ihnen Zuhause, in der Kindertagesstätte oder in den Räumen der Frühförderstelle statt.

…..was sind unsere Ziele?

Zentrale Ziele der kindbezogenen Angebote sind die Verbesserung der kindlichen Entwicklungsbedingungen verbunden mit dem Erwerb neuer Fertigkeiten und Fähigkeiten. Die Übertragung und Integration der Förderangebote in den Alltag des Kindes sind uns dabei wichtige Anliegen. Die Förderung orientiert sich dabei immer am Ist-Stand von Kind und Familie. Das familiäre und soziale Umfeld des Kindes wird dabei bestmöglich mit in die Therapie einbezogen.

Unsere Frühförderstelle arbeitet nach dem Prinzip der Ganzheitlichkeit, der Familien – und Lebensweltorientierung.

…. was kostet die Maßnahme?

Die Kosten der Therapien werden von öffentlichen Kostenträgern übernommen.

….wie erreichen Sie uns?

Frühförderstelle der Lebenshilfe Hassberge e.V.

Raiffeisenstr.3a

97437 Haßfurt

Tel.: 09521/953132

Fax: 09521/ 953173