Familienentlastender Dienst (FED)

Der Familienentlastende Dienst (FED) der Lebenshilfe Haßberge e.V. richtet sich insbesondere an Familien, die einen behinderten Angehörigen pflegen. Die Tätigkeit des FED umfasst pädagogische, pflegerische und hauswirtschaftliche Bereiche.


Unsere Angebote bedeuten

  • Entlastung für Eltern und Angehörige in der Pflege, Versorgung, Beaufsichtigung und Betreuung des behinderten Angehörigen um wieder eigene Interessen wahrnehmen zu können.
  • Unterstützung und Förderung des behinderten Angehörigen, d. h. unsere Mitarbeiter gehen auf persönlichen Wünsche und Bedürfnisse der zu Betreuenden ein, fördern spezieller Freizeitinteressen und lebenspraktische Fähigkeiten.
  • Flexibel und bedürfnisorientierte Hilfe im Familienalltag durch pädagogisch und pflegerisch erfahrenen Kräften.
  • Kompetente sozialpädagogische Beratung und Begleitung 

„Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult. Wir bieten Praxisschulungen im Umgang mit Menschen mit Behinderung an und vermitteln auch theoretisches Wissen zu verschiedenen Krankheitsbildern.“

 

Zeitpunkt und Dauer der Einsätze

Der FED ist zeitlich flexibel

 

Art und Umfang der Betreuung richten sich nach dem Wunsch und den Vorgaben der Eltern, die als unsere Auftraggeber fungieren.

 

Wir helfen auch im Notfall, wenn Sie wegen Krankheit oder dringender Termine Ihre Angehörigen kurzfristig nicht selbst betreuen können.

 

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

 

Mitarbeiter des FED und Einsatzort

Der FED verfügt über fest angestellte Fachkräfte sowie über ehrenamtliche Mitarbeiter.

Die Betreuung kann in der Wohnung der Familie, aber auch in der Wohnung des FED Betreuers stattfinden.

 

Eine offene, vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist

uns sehr wichtig.

Neue Infos

Neue Regelungen zu 3G im FeD 30.11.21.pd
Adobe Acrobat Dokument 132.4 KB